FRANKLIN Meilenlauf 2017


Achtung: Zustätzlich zu dieser Ausschreibung haben wir das Dokument "Läuferinfo" veröffentlich, dem Ihr alle wichtigen Infos entnehmen könnt. Bitte lest es aufmerksam durch.


Anreise

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Wir empfehlen die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Die Straßenbahn-Haltestelle „Käfertal Platz der Freundschaft“ befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Start- und Zielbereich, die mit der Linie 5 erreichbar ist.

 

Anreise mit dem PKW

Für Teilnehmer, die mit dem Auto anreisen, stehen auf FRANKLIN Parkplätze in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Diese erreichen Sie über die Zufahrt bei Tor 1. Navigationsadresse: Platz der Freundschaft, 68309 Mannheim-Käfertal.



Startnummernausgabe

Die Startnummernausgabe findet an zwei Tagen statt:

  • am 21. Oktober von 10 bis 20 Uhr im Foyer von engelhorn sports (N 5 6+7, 68161 Mannheim).
  • am 22. Oktober ab 8 Uhr bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Start im ZEITSTROM Haus auf FRANKLIN (Platz der Freundschaft, Zufahrt über Tor 1)

Start und Ziel

Start und Ziel aller Wertungen des FRANKLIN Meilenlauf 2017 befinden sich auf dem Platz vor dem ZEITSTROM Haus, nicht wie in 2016 im Woods Memorial Stadium.


Wertungen und Startzeiten


Finisher-Medaille

Jeder Finisher (alle Wertungen; auch Kinder) erhält im Ziel eine Erinnerungsmedaille. Teams bekommen Ihre Medaillen im Austausch zum Leih-Zeitmesstransponder am dafür vorgesehenen Abgabeschalter im Zielbereich.


Preisgelder

Beim Hauptlauf des FRANKLIN Meilenlauf (nur Halbmarathon) hat der Veranstalter folgende Preisgelder ausgeschrieben:

1. Platz (m/w): 150 Euro

2. Platz (m/w): 125 Euro

3. Platz (m/w): 100 Euro

4. Platz (m/w): 75 Euro

5. Platz (m/w): 50 Euro


Zeitmessung

Für die Zeitmessung ist ein Chip in Ihre Startnummer integriert. Diese darf deshalb nicht geknickt werden oder in Ihrer ursprünglichen Form verändert werden.

 

BUGA Team-Lauf: Teams bekommen für jeden Teilnehmer eine Startnummer ohne Zeitmesschip, jeder Teilnehmer trägt seine Startnummer ohne Zeitmessung befestigt mit Sicherheitsnadeln. Die Zeitmessung erfolgt mithilfe eines Fußtransponders, der mit einem Klettband am Knöchel getragen wird und an den Wechselzonen weitergegeben wird. Es handelt sich um einen Mehrweg-Transponder, der im Bereich der Zielverpflegung direkt im Anschluss an den Lauf abgegeben werden muss. Nicht zurückgegebene Chips stellen wir in Rechnung.